Mohn

Der genaue Ursprung von Mohn, einer der ältesten Kulturpflanzen der Welt, ist nur schwer genau zu bestimmen, liegt aber wahrscheinlich in Vorderasien. Die bedeutsamste Sorte ist der Blaumohn (auch Schlafmohn genannt) und besaß unter anderem schon im alten Ägypten große Relevanz. Die Blaumohn-Samen schmecken leicht nussig und werden hierzulande vor allem gerne über Gebäck gestreut, dienen in gemahlener Form aber auch gerne als Zutat für Süßspeisen. Aus den Samen lässt sich zudem ein leckeres Speiseöl pressen, welches bislang jedoch nur ein Nischenprodukt ist. Eine weitere gängige Mohnsorte ist der Weiße Mohn, der vor allem in der arabischen und indischen Küche zu finden ist.

mohn

Ursprung & Erntezeit

Tschechien: August – September
Türkei: August – September

Qualitäten

- blau
- weiß

Menü