Leinsaat

Lein (auch Flachs genannt) zählt mit einer Kultivierungsgeschichte von 6.000 bis 10.000 Jahren zu einer der ältesten Kulturpflanzen überhaupt und spielte im alten Ägypten und andernorts eine außergewöhnlich große Rolle. Aus den Flachsfasern wurden Leinen hergestellt und die Samen dienten als wertvoller Fettlieferant. Insbesondere aufgrund des hohen Anteils an Omega-3-Fettsäuren gilt Leinöl als eines der gesündesten Öle überhaupt. Leinöl eignet sich aber eher für die kalte Küche und weniger zum Braten. Die nussig-mild schmeckenden Samen regen die Verdauung an und sind eine ideale Zutat für Joghurt, Müsli, Brot und Backwaren.

leinsaat

Ursprung & Erntezeit

Indien: August – Oktober
Kanada: August – Oktober
Kasachstan: August – Oktober
Russland: August – Oktober
Ukraine: August – Oktober

Qualitäten

- braun, Reinheit 99,9%
- braun, Reinheit 99 %
- braun, Reinheit 98 %

Menü