Chiasamen

Hierzulande ist Chia erst in den letzten Jahren ein bekanntes und häufig verwendetes Naturprodukt geworden, obwohl es bereits mit der Entdeckung Amerikas nach Europa kam. In Mittel- und Südamerika handelte es sich bei den Samen hingegen schon vor tausenden Jahren um ein Grundnahrungsmittel. Die Azteken und andere Völker schätzten sie zudem für ihre Heilkraft. Die geschmacksneutralen bis leicht nussigen Chiasamen liefern wichtige Fettsäuren, Proteine, Ballaststoffe, Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe, wodurch sie berechtigterweise als Superfood gelten. Chiasamen werden in erster Linie roh und als Bestandteil von Müslis, Smoothies, Desserts, Gelees oder Marmeladen verzehrt.

chiasamen

Ursprung & Erntezeit

Argentinien: Juli – September
Paraguay: Juli – September

Qualitäten

- Reinheit 99,9 %
- Reinheit 99 %

Menü